My new camera, the Fuji X-E1 | Andreas Dantz

1 Flares Filament.io 1 Flares ×

Google Translater (ENG): http://bit.ly/12h3TBQ

Ich verkomme langsam zum Fotografie-Technikblog. Mein Problem ist im Moment, dass ich zwischen diversen Stühlen sitze. Aber eines nach dem Anderen. Ich schrieb in den vergangenen Monaten häufig davon, dass ich eine Kamera suche, die GPS und Wifi eingebaut hat. Jetzt habe ich die X-E1 gekauft, die ohne beides daher kommt. Wie passt das zusammen?

Da ich das Gefühl habe, die Geschichte in letzter Zeit immer wieder zu erzählen, hier nur die Kurzfassung: Meine Canon EOS 450D ist de facto hinüber. Ende Dezember/Anfang Januar bin ich in New York und brauche eine Kamera, also bestellte ich die Canon 6D vor. Amazon sagt aber, die kommt zu spät. Also sondierte ich den Kameramarkt.

Vor einigen Wochen platzte mir dann der Kragen und ich bestellte einfach, was meiner Vorstellung von einer kompakten Kamera am nächsten kam, die Sony Alpha NEX 5R. Obwohl sie mich in Teilen überzeugte, war sie nicht das Richtige. Die Bildleistung war in Ordnung, aber nicht überragend und die Bedienung fühlte sich nicht wie eine Kamera an, sondern wir eine Mischung aus einem Mobiltelefon und einem frühen Telespiel.

Dann las ich von der Fujifilm X-Pro1 und deren Chip, der durch den Verzicht auf einen AA-Filter und eine neue Pixelanordnung knackscharfe Bilder auf Augenhöhe mit einer 5D MarkII machen würde. Dann las ich weiter, dass Fuji den gleichen Chip in der neueren und kompakteren X-E1 verbaut. Das hat mir gereicht und ich habe es ausprobiert…..

See full review on dantz.me

Long Exposure Photography, Over The Edge, Part 2 | Ken Rowland
The Fujifilm X Trinity: Fujifilm X-Pro1 vs. X-E1 vs. X100 (Part 1) |
Alexander Sasha Starcevic
1 Flares Twitter 1 Facebook 0 Google+ 0 Pin It Share 0 Filament.io 1 Flares ×