BbY36zugeGdnLkXpu6uYRTl72eJkfbmt4t8yenImKBXEejxNn4ZJNZ2ss5Ku7Cxt.jpg

X-Trans process RAW (POST), Part I | Jan Fervers

See on Scoop.itFuji X-Pro1

 

Was geht in Sachen RAW Entwicklung im November 2012, und hat sich mit dem Release der Lightroom Version 4.2 in der “Wasserfarben Effekt Affäre ” was getan? Das erfahrt ihr auf sachlicher Ebene, und ohne Vernachlässigung wesentlicher künstlerischer Aspekte im folgenden Artikel! Grundlegend, dreht sich dieser Post um die RAW-Entwicklung von X-Trans Sensor basierten Kameras, wie der Fuji X-Pro 1 bzw. XE(die Bilder sind mit der X-Pro 1 und dem Fujinon 35/f1.4 enstanden) und lässt sich deshalb nicht auf Kameras mit einer klassischen Bayer-Matrix übertragen. Ein gewisses Grundwissen setze ich mal vorraus, wenn etwas unklar sein sollte fragt ruhig via Kommentarfunktion. Berücksichtigt wird hierbei das finale Ergebnis, das in diesem Fall in Sachen Colorit, Dynamik, Gradation, Korn und Schärfe(auch Bokeh) möglichst nah an eine beliebige Filmcharakteristik(z.B. Velvia, Provia, Portra 160 NC) angepasst werden soll. Dabei zeige ich einfach mal verschiedene Varianten, und wie man zum gewünschten Ergebnis kommen kann.

 

Google Translater (ENG)

http://translate.google.com/translate?sl=auto&tl=en&js=n&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&layout=2&eotf=1&u=http%3A%2F%2Fwww.janfervers.com%2F2012%2F10%2F22%2Fraw-prozess-teil-i%2F&act=url

See on www.janfervers.com